Gottesdienst

Der sonntägliche Gottesdienst
Mittelpunkt des Gemeindelebens


Das Wort Gottes bedeutet unverbrüchlich, Gemeinschaft zu leben und zu sein. Der sonntägliche Gottesdienst in unserer Gemeinde versteht sich als ein Angebot, diese Gemeinschaft zu erleben, nicht als eine Forderung oder Pflichtaufgabe. Ihm steht vorrangige und zentrale Bedeutung im Leben unserer Kirchengemeinde zu.
Die Ev. Kirchengemeinde Engers ist uniert, mit lutherischem Bekenntnisstand. Das bedeutet, dass sie sich der großen Unionskirche angeschlossen hat, ursprünglich jedoch lutherisch ist.
Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Angebot Gottesdienst heute mehr denn je in einen Freiraum stärkster Rivalitäten hineingreift. Es hat seine besondere Qualität, wenn man sich zum Kirchgang entschließt, denn man schlägt dafür etwas anderes aus.
Ob wir es wollen oder nicht: Die Marktluft ist zunehmend merkantil geworden, und die Menschen haben heute ein weit verbreitetes Gespür dafür, ob etwas Zeitvertreib oder Zeitgewinn ist.
Die zunehmende Mobilität erleichtert offenkundig die Gottesdienstteilnahme auch nicht, weil sie viele rivalisierende Möglichkeiten mit aufschließt.
Viele sprechen heute davon, dass der Gottesdienst in Konkurrenz zu anderen Veranstaltungen attraktiver und moderner sein müsse. Die Gestaltung des Gottesdienstes scheint gar nicht in erster Linie eine Frage der Formen zu sein als vielmehr eine Frage der Haltung und Einstellung, mit der die Formen gebraucht werden.
Der Gottesdienst muss redlich widerspiegeln, worum sich Christen heute glaubend und zweifelnd, handelnd und leidend, in Solidarität mit vielen Menschen, aber auch im Widerspruch zu manchen anderen Bestrebungen mühen. In der gottesdienstlichen Gemeinschaft erleben Menschen Stärkung für ihr alltägliches Leben und wissen sich getragen von der großen Zusage Gottes: „Ich will euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein.“
Als Mittelpunkt gemeindlichen Lebens hat der sonntägliche Gottesdienst seinen bleibenden Stellenwert.

 

 

Am 1. Sonntag im Monat wird nach dem Gottesdienst zum Kirchencafé eingeladen, am 2. Sonntag ist Taufsonntag, am 3. Sonntag wird das Heilige Abendmahl gefeiert, an dem jede/r Getaufte, gleich welcher Konfession, teilnehmen kann und am 4. Sonntag im Monat ist im Anschluss an den Gottesdienst Kindergottesdienst. Eltern und Kinder feiern Gottesdienst, hören biblische Geschichten, singen und beten gemeinsam. Wenn es einen 5. Sonntag im Monat gibt, feiern wir diesen um 17.00 Uhr als Abendgottesdienst. Am letzten Donnerstag im Monat bieten wir einen Gottesdienst in der Seniorenresidenz in Engers an.

Wann?